IONITY-Preiserhöhung und Tesla

Vor einigen Tagen war ich noch an einer Baustelle für IONITY Schnelllader bei uns im Oldenburger Münsterland, jetzt platzt eine Nachricht wie eine Bombe in die Szene der Elektroautofahrer.  IONITY erhöht seine Preise für die Kilowattstunde Strom an seinen High Power Chargern bei Ad hoc Ladungen auf 79 Cent/kwh.  Damit erhöht sich der Preis für 100 km Reichweite für Elektroautos auf ca. 16 Euro, wenn das Auto 20 kwh für 100 km verbraucht. Auf der Autobahn ist dies durchaus realistisch. Damit wäre das Fahren eines Elektroautos viel teurer als mit einem Benzin- oder Dieselfahrzeug. (ca. 10 Euro Spritkosten für 100 km).

IONITY wurde von einem Konsortium mehrerer Autohersteller (Porsche, Audi, Daimler, BMW, Hyundai) gegründet, mit dem Ziel, ein europaweites Ladenetz zu schaffen. Quasi ein Pendant zum Supercharger Netz von Tesla. Es sind 400 Ladeparks mit Schnellladern bis zu 350 kw Ladeleistung geplant und zum Teil bereits realisiert. Im Gegensatz zu den Tesla Superchargern stehen die IONITY Charger jedem Elektroauto, dass über einen CCS Anschluss verfügt, offen. Als Willkommenstarif gilt bis Ende Januar 2020 ein Pauschaltarif von 8 Euro für jeden Ladevorgang, egal, wie viel Strom bezogen wurde. Diesen Vorteil haben vor allen gerne Tesla Fahrer genutzt. Langsstreckenfahrten mit Elektroautos werden überwiegend mit Tesla Fahrzeugen unternommen, schlicht und einfach deshalb, weil es kaum Fahrzeuge anderer Marken gibt, mit denen Langstreckenfahrten ohne erhebliche Verlängerung der Reisezeiten durchführbar sind.

Voraussetzung für Langstreckenfahrten sind ein möglichst großer Akku und / oder Schnellladefähigkeit. Die Voraussetzung dafür erfüllen derzeit neben Tesla nur wenige Modelle von Audi, BMW, Daimler und Hyundai. Von der Fahrzeugtechnik ist Tesla mit dem großen Akku, der optimalen Effizienz, der Fähigkeit zum Schnellladen bislang immer noch das optimale Elektroauto. Zusätzlicher Vorteil von Tesla ist das eigene Ladenetz an Superchargern, das Tesla Fahrzeugen exklusiv zur Verfügung steht. Tesla hat bislang zur öffentlichen Ladestruktur gar nichts beigetragen. Nur für eigene Kunden wurden die Supercharger errichtet. Andere Elektroautos bleiben ausgeschlossen.

Gleichzeitig aber nutzen Teslas die öffentliche Ladeinfrastruktur und werden damit zur Konkurrenz anderer Elektroautos, die auf die viel zu wenigen öffentlichen Ladesäulen angewiesen sind. An den IONITY HPC-Säulen können Tesla Fahrzeuge oft schneller laden als an den Superchargern. Immer mehr Teslas rollen auf den Autobahnen. Gerade in den Niederlanden boomt der Verkauf von Tesla Modellen, auch hierzulande ist Tesla der Marktführer bei Elektroautos. Da kann es an den Superchargern schon mal eng werden. Wenn die Supercharger besetzt sind, sinkt dort häufig die Ladegeschwindigkeit. Viele  weichen deshalb auf die schnellen IONITY, FASTNED oder ALLEGRO HPC aus, weil sie dort schneller und bequemer laden können. Das IONITY sein Preismodell anpasst, ist nur nachvollziehbar.

Besonders Tesla Fahrer entfachten in den Medien ein großes Geschrei über die angebliche Abzocke bei IONITY. Dabei verschweigen die Teslafahrer, dass sie von dem exklusiven Supercharger Netz alleine profitieren, das Tesla bislang gar nichts für die öffentliche Ladeinfrastruktur getan hat. Als Fahrer eines Hyundai Elektroautos kann ich bei Tesla gar nicht laden, nicht einmal für 79 Cent pro Kilowattstunde. IONITY hingegen bietet allen Fahrzeugen mit CCS-Ladesystem die Möglichkeit, dort zu laden. Im übrigen: Bislang braucht niemand die 79 Cent zu bezahlen, wenn er im Besitz eines Vertrages von einen der bekannten Ladestromanbieters ist. Man kann für 30 bis 40 Cent weiterhin dort laden. Elektroautofahrer sind nur dann von hohen Ladetarifen betroffen, wenn sie häufig an öffentlichen Ladestationen laden. In der Regel lädt man zum relativ günstigen Haustarif von unter 30 Cent an der eigenen Wallbox oder an der Steckdose seines Arbeitgebers. Die wenigsten Elektroautos werden häufig für Langstreckenreisen genutzt. Das ganze ist also viel Geschrei um nichts.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s